BLINDPRÄGUNG


BLINDPRÄGUNG.

Veredeln Sie Ihr Printprodukt mit einer Blindprägung und machen so z.B. Ihre Visitenkarte zum haptischen Erlebnis. Bei der Blindprägung wird wie bei der Heißfolienprägung ein aus Messing gefertigter Prägestempel benötigt. Der Unterschied zur Heißfolienprägung ist einzig, das keine Farbe bzw. Folie im Spiel ist. Das Motiv wird entweder in das Papier (Tiefprägung) oder von unten aus dem Papier (Hochprägung) geprägt. Mit einer Blindprägung schaffen Sie ein haptisches Erlebnis das durch seine schlichte Eleganz und tolle Anmutung überzeugt.

Blindprägung ist eine faszinierende Druckveredelungstechnik, bei der ein Reliefmuster oder -design auf das Papier geprägt wird. Durch den Druck und die Hitze wird das Papier geformt, um eine erhabene Struktur zu erzeugen, die sowohl visuell ansprechend als auch taktil erlebbar ist. Diese subtile, aber wirkungsvolle Veredelungstechnik verleiht Druckprodukten eine elegante und hochwertige Note, die sofort ins Auge fällt und die Wertigkeit des Produkts unterstreicht. Ob für Visitenkarten, Einladungen oder Verpackungen, Blindprägung verleiht dem Druckerzeugnis eine unverwechselbare Haptik und Ästhetik, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

blindprägung

HOCHPRÄGUNG. (Einstufig)

Bei der einstufigen Hochprägung handelt es sich um eine Veredelungstechnik im Druckwesen, bei der ein Reliefmuster oder ein erhabenes Design durch einen einzigen Prägevorgang auf das Druckmaterial aufgebracht wird. Dies geschieht mithilfe eines Prägestempels, der unter hohem Druck auf das Material gedrückt wird, um das gewünschte Muster zu erzeugen. Die einstufige Hochprägung erzeugt eine klare und deutliche Erhebung auf der Oberfläche des Materials, was zu einer beeindruckenden visuellen und haptischen Wirkung führt. Sie wird häufig verwendet, um Logos, Schriftzüge oder andere grafische Elemente auf Druckprodukten wie Visitenkarten, Einladungen, Verpackungen oder Buchumschlägen hervorzuheben und diesen Produkten eine luxuriöse und hochwertige Note zu verleihen. Bei der Gestaltung muss berücksichtigt werden, dass die Verformung des Materials auf der Rückseite sichtbar bleibt.

HOCHPRÄGUNG.  (Mehrstufig)

Bei der mehrstufigen Hochprägung werden die Prägeformen in mehreren Durchgängen auf das Material aufgebracht, wodurch komplexe und detaillierte Reliefmuster entstehen können. Diese Technik ermöglicht es, feinste Details und subtile Schattierungen im Relief zu erzeugen, was zu einer beeindruckenden visuellen und haptischen Wirkung führt. Mehrstufige Hochprägung wird häufig bei hochwertigen Drucksachen wie Einladungen, Zertifikaten, Markenlogos oder exklusiven Verpackungen eingesetzt, um diesen Produkten eine unvergleichliche Eleganz und Wertigkeit zu verleihen. Zu beachten ist auch hier, dass die Verformung auf der Rückseite sichtbar bleibt.

blindprägung
blindprägung

TIEFPRÄGUNG.

Bei der Tiefprägung eines Motivs erfolgt die Verformung nicht erhaben, sondern wie der Name schon sagt, vertieft. Tiefprägung wird oft in Verbindung mit anderen Druck- oder Veredelungstechniken wie Heißfolienprägung oder Lackierung verwendet, um eine noch größere visuelle Wirkung zu erzielen. Sie findet Anwendung in hochwertigen Drucksachen wie Visitenkarten, Einladungen, Verpackungen, Buchumschlägen und vielem mehr. Insgesamt bietet die Tiefprägung eine effektive Möglichkeit, Druckprodukten eine zusätzliche Dimension und Wertigkeit zu verleihen, wodurch sie sich von herkömmlichen Druckerzeugnissen abheben und eine bleibende Wirkung beim Betrachter erzielen können. Zu beachten ist auch hier, dass die Verformung auf der Rückseite sichtbar bleibt.

druckerei hamburg